2G-Regel – was bedeutet das für den CVJM?

Am 24. November 2021 trat die neue CoronaSchutzVerordnung in Kraft.

Gemäß den aktuellen Beschlüssen gilt nun die 2G-Regel, an die sich auch der CVJM halten wird:

  • Die Teilnahme an Angeboten des CVJM Sylbach ist nur für Geimpfte und Genesene möglich. Die Einhaltung dieser Regelung muss vor jeder Veranstaltung geprüft werden! Dazu werden die jeweilige Bescheinigung und ein aktuelles Ausweisdokument benötigt.
  • Geimpfte benötigen einen Impfnachweis. Dabei muss bei Impfstoffen, bei denen zwei Impfdosen erforderlich sind, die zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegen.
  • Genesene benötigen einen vom Labor bestätigten Nachweis einer Infektion, der mind. vier Wochen und max. sechs Monate alt sein darf. Unabhängig vom Zeitpunkt der Erkrankung reicht bei Genesenen auch der bestätigte Nachweis über ihre Infektion gemeinsam mit dem Nachweis der mindestens 14 Tage zurückliegenden Verabreichung mindestens einer Impfdosis.
  • Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren fallen generell nicht unter die 2G-Regel; sie gelten zudem in der Schulzeit als getestet.
    Das bedeutet, dass Jugendliche ab 16 Jahren bei 2G-Veranstaltungen ebenfalls einen Impf- oder Genesenennachweis vorlegen müssen.

Weitere Informationen und Fakten zu dem Thema:
Coronavirus | Das Landesportal Wir in NRW