111 Jahre CVJM Sylbach – 1906 bis 2017

111 Jahre CVJM Sylbach – 1906 bis 2011

1906

Gründung des CVJM Sylbach als „Evangelische Männer- und Jünglingsverein Retzen – Hölserheide“
Erste Radio-Übertragung durch den Kanadier Reginald Fessenden.

1923

Eigenes Vereinshaus
Ausrufung der Republik Türkei durch Kemal Atatürk

1924

wurde die Entscheidung getroffen den Verein dem „Westdeutschen Jungmännerbund Wuppertal“ anzuschließen. Seitdem trägt der Verein den Namen „CVJM Sylbach“. Die Pariser Basis wurde Grundlage aller weiteren Arbeit.
Die deutsche Reichsregierung erlässt die Verordnung zur Schaffung der Deutschen Reichsbahn als staatliches Unternehmen.

1977

Seit 1977 wird imj CVJM Sylbach Indiaca gespielt; mit erstaunlichen nationalen und internationalen Erfolgen.
Die Europäische Kommission nimmt als Organ der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) die Arbeit auf.

1978

Seit 1978 trägt der Verein den Namen „Christlicher Verein junger Menschen“ Sylbach, womit auch Frauen und Mädchen die Mitgliedschaft ermöglicht wurde.
Reinhold Messner und Peter Habeler besteigen als erste Menschen den Mount Everest ohne Sauerstoffgerät

2006

Im Jahr 2006 fanden im Rahmen des 100jährigen Vereinsjubiläums zahlreiche Veranstaltungen statt: ein Posaunenchorkonzert, eine Kinderbibelwoche, ein Indiaca Länderpokal-Turnier, eine Jugendevangelisation, Kinder- und Jugendtag und eine Bahnfahrt mit einer historischen Eisenbahn.

2015

Fertigstellung des Bauwagens als Jugendprojekt unter der Leitung von Samuel Brockmüller.

Entstehung der Gruppe für Erwachsene: Zwischen Zucker und Salz unter der Leitung von Susanne Schwarze und Samuel Brockmüller.

2016

Der Posaunenchorleiter Burghardt Schmudde übergibt nach 28 Jahren die Führung an eine neuen Leitung. Neue Ausbildungs- und Übungskonzepte werden erarbeitet.

Glauben leben, Menschen offen begegnen, Jesus kennenlernen